Engagement

wie läuft's mit dem Bürgerbüro in Cronenberg?

“Die Cronenberger”

bestehend aus den vier Bürgervereinen Die Sudbürger, Heimat- und Bürgerverein Cronenberg, Bürgerverein Hahnerberg-Cronenfeld und dem Bürgerverein Küllenhahn

 

haben für den Erhalt der Bürgerbüros gekämpft und einen Teilerfolg verbuchen können.

Jetzt möchten die Bürgervereine wissen,

wie gut oder schlecht der Service

im Bürgerbüro Cronenberg aktuell ist.

 

 

Nutzen Sie hierfür die Kontaktmöglichkeiten der folgenden Internetseiten der Bürgervereine.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit:

 

www.sudbuerger.de

www.hahnerberg-cronenfeld.de

www.chbv.de

www.bv-kuellenhahn.de



Hoffest
Hoffest

             "Wir können Feste feiern !!!"


Küllenhahner Advent
Küllenhahner Advent

Worauf wir stolz sind

Die Zusammenführung der Küllenhahner Bürgerinnen und Bürger in geselliger Runde zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls im Ortsteil sehen wir als unsere besondere Verpflichtung.

  • Schutz des Burgholz beim Bau der L418
  • Mit-Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Wiederaufbau Schwimmleistungszentrums
  • Verkehrsberuhigung im Bereich zwischen Grundschule und Spielplatz Rhönstraße
  • Aufstellen von Bänken für Wanderer im Naherholungsgebiet Burgholz
  • Restaurierung der Umzäunung sowie der Erhalt der Kaisereiche
  • Kooperation bzw. Unterstützung der FFH sowie der Jugendfeuerwehr  
  • Anschaffung von Materialien sowie Beteiligung bei Projekten der Grundschule
  • Unterstützung des Projekts „Kinderhospiz Burgholz“ auf Küllenhahn
  • finanzielle Beteiligung beim Aufbau der Sternwarte des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums
  • Aktualisierung des Angebotes der Bibliothek des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums.
  • Sponsoring einer Bank bei der STNU
  • Beteiligung am Wiederaufbau des Ehrenmals
  • Unterstützung des Altenheims Cronenberg
  • Kooperation bzw. Unterstützung der Schulen auf Küllenhahn


Willkommen in Cronenberg: Bei Merkel-Empfang in Berlin dabei

Foto:  Bundesregierung, Guido Bergmann
Foto: Bundesregierung, Guido Bergmann
Download
Einladung Kanzlerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 560.4 KB

Was aufm Küllenhahn begann, wurde jetzt geehrt.

Wer suchet, der findet Thomas Orth vielleicht:
Auf dem Gruppenfoto mit Kanzlerin Merkel im Bundeskanzleramt ist der Sprecher des Dörper Flüchtlingsbündnisses ziemlich in der hinteren Mitte der großen Flüchtlingshelfer-Schar zu sehen.

 

Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden Mitte April unter anderem auch die Mitglieder des Dörper Flüchtlingsbündnisses „Willkommen in Cronenberg“ mit einem Empfang durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel geehrt. Als Sprecher der Cronenberger Initiative war Thomas Orth nach Berlin gereist, um an der Veranstaltung im Bundeskanzleramt teilzunehmen.

 

Dabei habe die Kanzlerin echtes Interesse an der Arbeit der Ehrenamtlichen gezeigt und konkrete Unterstützung bei der weiteren Integration der Schutzsuchenden zugesagt, berichtete Thomas Orth nach seiner Rückkehr von der Spree. Angesprochen wurden bei einer Podiumsdiskussion auch Schwierigkeiten und Hürden bei der Arbeit mit beziehungsweise der Integration von Geflüchteten. In der Regel, so Kanzlerin Merkel, helfe es, zur besseren Abstimmung alle Beteiligten an einem „runden Tisch“ zusammenzubringen.

 

Diese Merkel-Aussage passe genau zu dem Motto „Intergation braucht Vernetzung und Vertrauen“ von „Willkommen in Cronenberg“, unterstrich „Willkomen in Cronenberg“-Sprecher Thomas Orth: Das Cronenberger Bündnis werde sich weiter in der Flüchtlingshilfe engagieren, versprach Orth. Mehr Infos zum Dörper Flüchtlingsbündnis gibt es im Internet unter www.willkommen-in-cronenberg.de.

 

Hier ist auch stets aktualisiert abrufbar, was in der Kleiderkammer des Bündnisses an der Hastener Straße 4 an Sachspenden benötigt wird. Geldspenden sind derweil auf das Konto mit der IBAN DE06 3506 0190 1010 3280 35 der Ev. Kirchengemeinde Cronenberg willkommen. Bitte das Stichwort „Willkommen in Cronenberg“ nicht vergessen!



Spenden unseres Vereins

Wir gehen sorgsam mit den uns anvertrauten Geldern um.

Aus den Erlösen unserer Feste, Spenden und Mitgliedsbeiträgen sowie z.B. dem Verkaufserlösen unserer Küllen-Hähne unterstützen wir viele Projekte und Institution in unserer unmittelbaren Umgebung.

 

21.01.16 - Museumsbahn      3.000 €: Diebstahlersatz

28.01.16 - KG Zwergenburg 228,90 €: Spielgerät

02.02.16 - KG Zwergenburg     204 €: Spielgerät

18.02.16 - GS Küllenhahn    690,25 € Erneuerung Mikrofone

12.09.16 - FF Hahnerberg   718,05 € Fahrradständer+Bank

12.10.16 - CFG                 321,27 € Elektroinstallation

07.11.16 - SV Neuenhof       3.000 € für Wasserschaden

 

Das Gesamtvolumen der vom BV bis jetzt in 2016 getätigten Spendenzahlungen beträgt 8.162,47 € .

 





Dankschreiben der Grundschule Küllenhahn

Der Bürgerverein Küllenhahn hat mit dieser Spende der Grundschule aus einer kleinen Notlage geholfen. Die alten Mikrofone die für Veranstaltungen und allgemeine Durchsagen zur Verfügung standen, durften aufgrund des genutzten Frequenzbandes nicht mehr betrieben werden.

Daraufhin erklärten wir uns spontan bereit die Neuanschaffung mit einer Spende zu unterstützen.

Jetzt ist das Inventar wieder komplett und es können die Ansagen für z.B. die Einschulung der Erst-Klässler oder der letzte Schultag der Viert-Klässler wieder legal durchgeführt werden.



Dankschreiben 1

Bericht in der CW

Bericht Cronenberger Anzeiger 10.3.2015
Bericht Cronenberger Anzeiger 10.3.2015

Dankschreiben 2



Erlebniswelt Ratingen spendet ans Kinderhospiz Burgholz

Ines Langhorst (Geschäftsführerin Erlebniswelt Ratingen) meldete bei der Flugsicherung in Düsseldorf, um eine Aufstiegsgenehmigung für Kinderluftballons zu beantragen. Diese sollten am Weltkindertag am 21.September in Ratingen am blauen See im Rahmen eines Kinderfestes aufgelassen werden.

So erreichte sie unseren Vorsitzenden Michael Ludwig, der ihr als Sachbearbeiter bei der DFS die Aufstiegsgenehmigung erteilte.

Frau Langhorst schilderte, dass der Erlös zu Gunsten eines Kinderhospizes gespendet werden sollte.

Jedoch war die Auswahl zwischen Duisburg bzw. Düsseldorf als Spendenort noch nicht gefallen.


„In meiner Rolle als Vorsitzender des Bürgervereins Küllenhahn“, schildert Michael Ludwig, „fragte ich dann, ob sie sich auch vorstellen könnte, diese Spende an „unser” Kinderhospiz im Burgholz zu geben.“

Nach einer Entscheidung im Vorstand kam es zur Spendenübergabe von insgesamt 512,98 €.


Kersting Wülfing vom Bergischen Kinderhospiz Burgholz (rechts auf dem Bild) übergab als Dankeschön einen Fuchs, das Maskottchen des Kinderhospiz, an Frau Langhorst (links auf dem Bild).

 

Der Bürgerverein Küllenhahn übergab ebenfalls sein Maskottchen den “Küllen-Hahn” als Zeichen des Dankes.

Die Erlebniswelt Ratingen gibt in Kürze bekannt, ob es sogar eine stetige Kooperation bzw. Unterstützung mit dem Kinderhospiz kommen wird.

Die drei Vertreter von Kinderhospiz, Erlebniswelt Ratingen und Bürgerverein Küllenhahn vereinbarten weiter in Kontakt zu bleiben und weitere Möglichkeiten der Kooperation auszuarbeiten.



wir bereiten unser Hoffest 2014 vor

... immer ein Lächeln auf den Lippen!


Michael Ludwig stand hinter der Kamera und war auch sonst überall!